Archive for the 'Politik' Category

Verhinderte Zukunft

Eine kleine SF-Geschichte: Es ist das 21. Jahrhundert. Praktisch alle besitzen tragbare Computer. Und so gut wie überall in den Städten gibt es freien und kostenlosen Internetzugang, um Nachrichten zu empfangen, nachzusehen wo und wann der nächste Bus fährt, schnell auf den Online-Stadtplan zu schauen. Read the rest of this entry »

Wie wäre es mit täglich dynamisch zugewiesenen Telephonnummern?

Da hat der IPv6 Launch Day noch nicht ganz begonnen und das Datenschutztheater um die IP-Adressen fängt schon wieder an.

Wer „anonyme IP-Adressen“ haben möchte darf sich welche aus dem Netz fe80::/10 (für legacy IP 169.254.0.0/16) nehmen. Aber die dann auch niemandem verraten, denn sonst kennen sie deine IP-Adresse und haben damit Macht über dich… :->

Read the rest of this entry »

Es geht doch nicht ums Urheberrecht

Können wir einfach mal aufhören ständig vom Urheberrecht zu sprechen?

Die üblichen Proponenten von ACTA, von Leistungsschutzrechten und dem „geistigen Eigentum“-Mem sind nämlich keine Urheber, sondern allesamt Verwerter die stärkere Verwertungsrechte fordern.

Und die benutzen sie um die Urheber zu enteignen, Werke zu verstümmeln und nicht-rentables verotten zu lassen…

Freiheit statt Angst

Nicht vergessen: am Samstag zur Demo kommen (15 Uhr, Potsdamer Platz).

Read the rest of this entry »

Revolution in der resolv.conf

Freenet Suchseite

Vor ein paar Wochen hat mein Provider seinen DNS-Server kaputt­gemacht und begonnen bei nicht­existieren­den Namen die IP seines Web­servers mit Such­seite zurück­zugeben.

Jetzt hat mich das lange genug geärgert und ich lasse auch den PC den eigenen DNS-Server benutzen. — Aus Sicht der Generation Kugel­schreiber bin ich damit vermutlich schon lange Staatsfeindschwer pädo­kriminell“ und „die Kinder­schän­der in die­ser Welt wer­den es [mir] dan­ken“.

In Soviet Russia …

… companies boycott YOU!

BKA-Gesetz

Dank netzpolitik.org ist ja nun der Entwurf des BKA-Gesetzes veröffentlicht.

Zusammenfassungen gibt es ebenfalls schon, lesenswert fand ich vor allem diese Zusammenfassung von daten-speicherung.de, die Ausführungen von Fefe und von Kai Raven.

Solche Situationen erinnern mich direkt wieder ans Uni-StuPa: Erstmal werden Maximalforderungen aufgestellt und dann abgewartet wie weit Koalitionspartner, Opposition und Öffentlichkeit sich über den Tisch ziehen lassen — zur Zeit funktioniert das offenbar besonders gut. :-|

Joseph Weizenbaum gestorben

Ich habe eben gelesen dass Joseph Weizenbaum gestorben ist. :-(

Ich hatte das Glück ihm in den letzten Jahren bei mehreren Auftritten zuhören zu können. Überragendes Thema dabei war immer die Hoffnung auf Vernunft und Menschlichkeit, um dem Wahnsinn unserer Zeit entgegenzutreten.

Besonders für uns Informatiker bleibt seine Mahnung:

Was sollen wir damit machen? Ich würde sagen, ihr solltet aufhören, euch mit den vergifteten Früchten des Wahnsinns vollzufressen.